Humboldt-Forschungsinstitut Eigentum und Urheberrecht in der Demokratie
Humboldt-Forschungsinstitut Eigentum und Urheberrecht in der Demokratie

Regeln für die digitale Welt. Die algorithmische Person

Ein Gastbeitrag VON PROF. DR. DR. Udo Di FABIO

Netzkonzerne verändern nicht nur die Art, wie wir kommunizieren, sondern unsere Werteordnung. Sie schränken Grundrechte ein, ohne zu fragen. Dem darf die Politik nicht tatenlos zusehen. Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Dr. Udo Die Fabio.

„Grundrechtsgeltung in digitalen Systemen. Selbstbestimmung und Wettbewerb im Netz“ von Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio

Grundrechte gelten auch in der Welt des Netzes. Aber technische Bedingungen und neue Wertschöpfungsmodelle entziehen sich dem privaten und staatlichen Zugriff und erzeugen neue Intransparenz. Was wird mit den Persönlichkeitsrechten, der Freiheit der Presse, was mit den Regeln eines fairen Wettbewerbs?

Das Buch (C.H.BECK ISBN 978-3-406-69309-0) analysiert Gefahren für die europäischen und deutschen Grundrechte, setzt sich auseinander mit der Rechtsprechung von EGMR, EuGH und BVerfG und thematisiert staatliche Schutzpflichten zur Gewährleistung einer grundrechtlich kompatiblen Digitalverfassung.

Udo Di FABIO, Die algorithmische Person, 01. Juni 2016: www.faz.net

Copyright © 2018 Humboldt-Universität zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.