Humboldt-Forschungsinstitut Eigentum und Urheberrecht in der Demokratie
Humboldt-Forschungsinstitut Eigentum und Urheberrecht in der Demokratie

Demokratie braucht Urheberrecht

Ein Gastbeitrag VON JAN NICOLAUS ULLRICH

Dr. Jan Nicolaus Ullrich sieht in seinem Namensbeitrag in der F.A.Z. (11. Sept. 2018) starken Urheberrechtsschutz als essentielle Voraussetzung für freie finanzierbare Presse und Demokratie.

Unsere liberale Gesellschaft hat Voraussetzungen. Zu diesen zählen Gemeinsinn, Bürger im Diskurs und eine freie Presse. Das gilt es zu schützen, ganz konkret.

In seinem Namensbeitrag in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ fordert Dr. Jan Nicolaus Ullrich, Syndikusanwalt und stv. Leiter Recht und Regulierung der VG Media, die Mitglieder des Europäischen Parlaments auf, für die Urheberrechtsreform zu stimmen. Damit würden sie die demokratietheoretische Rechtfertigung des Urheberrechts praktisch mit Leben füllen und einen hinreichend starken Urheberrechtsschutz nicht nur als Konsequenz der Aufklärung, sondern als Voraussetzung weiterer Aufklärung und essentielle Bedingung für die Demokratie begreifen und rechtlich anerkennen.

Der Namensbeitrag von Dr. Jan Nicolaus Ullrich kann hier abgerufen werden:
Demokratie braucht Urheberrecht, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. September 2018: www.faz.net

Artikel-Download als PDF (237 Kb)

Copyright © 2018 Humboldt-Universität zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.